Archiv für die Kategorie Aus dem Studienbetrieb

Geschrieben von Eva Cendon am 20. November 2013

Akademische Weiterbildung stellt besondere Herausforderungen – an Studierende ebenso wie an Lehrende. Das wissen alle, die mit diesem Bereich befasst sind. Immer geht es darum, Theorie und Praxis so zu verbinden, dass Reflexionsfähigkeit und damit die Vertiefung berufsrelevanter Kompetenzen gefördert wird. Dabei gilt es, die Weiterbildung in den oftmals ohnehin schon vollgepackten (Arbeits-) Alltag Berufstätiger zu integrieren.

weiterlesen

Geschrieben von Kai Verbarg am 9. April 2013

In seinem aktuellen Beitrag zur Diskussion „Where Higher Education Went Wrong“ (etwa, „Was läuft falsch mit der universitären Bildung?“) argumentiert Zac Gochenour, dass die Signalwirkung eines Universitätsabschlusses für potenzielle Arbeitgeber mindestens genauso wichtig ist wie die in diesem Studium vermittelten Inhalte und erworbenen Kompetenzen.

Besser als jeder (potenziell verfälschbare) Einstellungstest oder jedes Bewerbungsgespräch signalisiere ein guter Abschluss an einer angesehenen Universität, dass eine Bewerberin oder ein Bewerber über ein Bündel an Eigenschaften verfügt, das für Erfolg in Bildung wie Beruf ausschlaggebend ist, u.a. Fleiß, Selbstorganisationsfähigkeit, Beharrlichkeit, Zuverlässigkeit, Zielstrebigkeit usw.

weiterlesen

Geschrieben von Kai Verbarg am 19. März 2013

Gelegentlich „outen“ sich Lerninteressierte, dass sie regelrecht süchtig nach Weiterbildung sind, und praktisch lückenlos auf einen Fernstudiengang gleich den nächsten folgen lassen. Diese Begeisterung ist natürlich einerseits schön, zeigt sie doch ein hohes Engagement und großen Wissensdurst. Allzu häufig aber stellen diese Menschen fest, dass andere Lebensbereiche und sie selbst unter dieser Dauerbelastung leiden. Eine gute Studienberatung und –begleitung ist daher genauso wichtig für Menschen mit solch hoher Studienmotivation wie für diejenigen, die sich vielleicht nur widerstrebend mit dem Thema Weiterbildung auseinandersetzen. Während die einen ihre Möglichkeiten und Zeitreserven unterschätzen, überschätzen die anderen ihre eigene Belastbarkeit – unerlässlich ist für beide “Typen” eine gute und einfühlsame Studienberatung und -begleitung, die bei der optimalen Auswahl  berät und unterstützt, und im Dialog mit der oder dem Studieninteressierten ein sowohl fachlich und inhaltlich sinnvolles, als auch von der Belastungsseite her machbares Studienangebot erstellt. Die Studienberatung fungiert also als WegweiserIn und “DiätberaterIn” angesichts des unüberschaubaren Büfetts an verlockenden Studienmöglichkeiten und ist als solche unerlässlich für nachhaltigen Studienerfolg ohne Suchtgefahr.

Geschrieben von Maria Mikoleit am 15. Januar 2013

Von Lili Hammler

Auf der Security 2012 wurde das kurz zuvor im Richard Boorberg Verlag erschienene Managementhandbuch Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit von den Herausgebern – Prof. Dr. Dr. hc. mult. Rolf Stober, Dr. Stephan Gundel, Dr. Harald Olschock und Manfred Buhl – auf einer Pressekonferenz vorgestellt:

weiterlesen

Geschrieben von Maria Mikoleit am 23. November 2012

Besuch bei Daimler

Am 22.10.2012 startete der Field-Trip für die Studierenden des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Compliance in Peking. Der fünftätige Field-Trip ist Bestandteil aller Masterstudiengänge und spiegelt in ganz besonderer Weise den Praxisbezug des weiterbildenden Studiums an der DUW wider: Die Studierenden können sich in diesem besonderen Rahmen mit Expertinnen und Experten des Berufsfeldes intensiv austauschen und mit den aktuellen Herausforderungen der Praxis auseinandersetzen. In Peking trafen die Studierenden auf Expertinnen und Experten aus dem Bereich Compliance und sammelten Informationen zu ihren im Vorfeld festgelegten Forschungsthemen.

weiterlesen

Geschrieben von Maria Mikoleit am 16. November 2012

Am 15.10.2012 brachen die Studierenden des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit zu einem spannenden Field-Trip in die Schweiz auf, genauer gesagt nach Basel. Der fünftätige Field-Trip ist Bestandteil der Masterstudiengänge und stellt in ganz besonderer Weise den Praxisbezug des weiterbildenden Studiums an der DUW dar, da die Studierenden in dieser Zeit die Möglichkeit zu einem intensiven wissenschaftsbasierten Dialog mit Expertinnen und Experten des Berufsfeldes haben und sie sich mit den aktuellen Herausforderungen der Praxis auseinandersetzen. In Basel hatten die Studierenden Gelegenheit, sich mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen der Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit auszutauschen und Informationen zu ihren im Vorfeld festgelegten Forschungsthemen zu sammeln.

weiterlesen

Geschrieben von Gastbloggerin/Gastblogger am 4. Oktober 2012

von Lili Hammler, Studiengangleitung Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit

Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) und das Forschungsinstitut für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI) waren auch dieses Jahr wieder auf der Security Messe in Essen vertreten. An der Weltleitmesse der Sicherheitsbranche nahmen 1100 Aussteller aus 100 Nationen teil und stellten sich auf über 80.000 Quadratmetern vor.

Themenschwerpunkte waren Cybersecurity, Zutrittskontrolle und IT-Security. Freundlicherweise hatte uns der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) an seinem Stand aufgenommen und so konnten auch wir etliche Interessierte über das berufsbegleitende Studienmodell der DUW in der Sicherheitsbranche informieren. Wir, das waren Prof. Rolf Stober, wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit sowie Direktor des FORSI, Oliver Schoepke, Geschäftsführer des FORSI, und Lili Hammler, Leiterin des Studiengangs Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit.

weiterlesen

Geschrieben von Gastbloggerin/Gastblogger am 7. September 2012

Maria Mikoleit, Programmkoordinatorin der DUW-Masterstudiengänge Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit sowie Compliance

Am Dienstag, den 04. September 2012, erhielten die Studierenden des berufsbegleitenden Masterstudiengangs „Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit“ die einzigartige Möglichkeit, einen Einblick in die Unternehmensstruktur des größten deutschen Sicherheitsdienstleisters zu gewinnen: Herr Manfred Buhl, Vorsitzender der Geschäftsführung der Securitas Deutschland Holding GmbH und Vizepräsident des BDSW, hatte die Studierenden in die Niederlassung am Halleschen Ufer in Berlin eingeladen.

weiterlesen

Geschrieben von Judith Gehrke am 27. Juni 2012

So ging es mir, als die Studienberatung der DUW am 24. Mai mit einem Infostand auf der Messe des Berufsförderungsdienstes (BFD) in der Julius-Leber-Kaserne im Norden Berlins vertreten war. Ich war mit von der Partie und schon sehr neugierig, was uns dort erwarten würde und welche Fragen die Interessenten uns stellen würden.
Unterstützt hat uns einer unserer Studierenden, selbst Soldat und nun Studierender im berufsbegleitenden Masterstudiengang Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit. Er war gekommen, um Rebecca Wanzl, bei ihrem Vortrag zu unterstützen und Soldatinnen und Soldaten im Anschluss Rede und Antwort zu stehen. Da noch einige Zeit bis zum Vortrag blieb, nutzten wir die Zeit, unserem Studierenden eine Frage zu stellen, die uns schon die ganze Zeit beschäftigte: Wie erkennt man den Dienstgrad der Soldaten und Soldatinnen? Sind mehr oder weniger Streifen auf der Schulter besser?

weiterlesen

Geschrieben von Gastbloggerin/Gastblogger am 14. Mai 2012

Dr. Roswitha Grassl, Studiengangleitung “Drug Research and Management”

Die Studierenden des Masterprogramms „Drug Research and Management“ erlebten dieser Tage einen Höhepunkt ihres berufsbegleitenden Fernstudiums an der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW): Im Rahmen des mehrtägigen Field-Trip informierten sie sich aus erster Hand über den Prozess der wissenschaftlichen Beratung, einen zentralen Schritt auf dem Weg zur Zulassung eines Arzneimittels.

weiterlesen